Design talk

DESIGN TALK: Stolp

Design Talk: Stolp

Design Talk bedeutet, sich Zeit zu nehmen, um die Gesichter hinter einer Marke kennenzulernen. Heute möchten wir dir die Menschen und Mission von Stolp – einer belgischen Brand für digitales Wohlbefinden – vorstellen. Julien Yee und Matthias Vanhoutteghem gründeten Stolp 2018, um Menschen daran zu erinnern, sich im Zeitalter der Smartphones selbst mehr bewusste Auszeiten zu gönnen.

Stolp ist ein Gadget für Digital Detox. Es blockiert alle Signale und erinnert mit seiner Form an eine Butterdose. „Eine Butterdose ist ein natürlicher Begleiter am Esstisch. Wenn das Handy während des Essens immer in der Nähe ist, wirkt sich das allerdings nicht gerade positiv auf die Beziehungen aus“, sagen die Gründer, „deshalb wollten etwas entwickeln, mit dem man sich von der digitalen Welt abkoppeln und gleichzeitig wieder mehr mit den Menschen verbinden kann – am Tisch oder überall sonst.

 

Eine Frau legt ihr Telefon in Stolp

Stolp Schwarz

 

Forschungen zeigen, dass die bloße Anwesenheit eines Handys die kognitive Kapazität und die Konzentration verringert. Selbst wenn du dich auf eine Aufgabe fokussierst und der Versuchung widerstehst, auf dein Telefon zu schauen. Ist das Smartphone in Reichweite, bleibt weniger Aufmerksamkeit übrig – egal ob für Arbeit, Freunde oder Familie.

Die durchschnittliche Person verbringt mehr als 15 Jahre ihres Lebens am Smartphone. Wir glauben, dass man das reduzieren kann. Das geht vor allem, indem man diese Zeit bewusster nutzt und die Verbindung täglich aktiv unterbricht, um wieder die Kontrolle zu erlangen“, so Julien Yee, Gründer und CEO von Stolp. „2017 war ich der typische Millennial“, sagt er, „ich arbeitete hart und klebte immer an meinem Smartphone.“ Eines Abends ging ihm und Stolp-Mitbegründer Matthias Vanhoutteghem der Akku aus. „Da fingen wir an, über unsere Handyabhängigkeit nachzudenken und bauten daraus unser Unternehmen auf. Stolp ist aus einer persönlichen Frustration heraus entstanden.

 

Eine Familie isst mit ihrem Telefon im Stolp neben sich zu Abend.

Schwarzer Stolp bei einem Abendessen mit der Familie

 

Zu dieser Zeit arbeitete Yee noch im Finanzsektor und Vanhoutteghem war als Architekt tätig. „Zwischen unseren beiden Jobs trafen wir uns zum Brainstorming.“ Das Ergebnis? Stolp. Wie es genau funktioniert? Ganz einfach:

  • Stolp funktioniert wie ein strahlungsfreier Faraday’scher Käfig. Sobald du dein Gerät hineinlegst, bist du völlig offline. Durch das Stolp-Gehäuse kommt kein Signal hinein oder heraus.
  • Stolp ist eine visuelle Erinnerung daran, offline zu gehen. Stelle es dort hin, wo du es am meisten brauchst und gib dein Handy hinein, wenn du abschalten und dich entspannen möchtest.
  • Du kannst bis zu 6 Smartphones auf einmal offline schicken. Für mehr Konzentration, mehr Zweisamkeit – mehr Zeit für das, was du liebst.

DECOVRY liebt Digital Detox – deshalb führen wir die Stolp-Hüllen in drei modernen, entspannenden Farben: in edlem Schwarz, schlichtem Weiß und ruhigem Smaragd – und sogar im Set mit allen dreien.

 

 

Quelle: Stolp

You Might Also Like