Architecture & design

GEMÜTLICHE AUSZEIT: ein kleines norwegisches Refugium am Meer

Direkt am Rande einer Klippe in der Küstenstadt Sandefjord hat das Architekturbüro Lund Hagem ein kleines Ferienhaus mit einer etwas anderen Gestalt entworfen.

 

Das Projekt, das für einen der Partner und Gründer des Architekturbüros in Auftrag gegeben wurde, fungiert als kleiner Anbau an ein bestehendes Ferienhaus auf einem abgelegenen Küstengrundstück. Mit seinen 30 Quadratmetern ist das Domizil in die Felsen gehauen. Sein getrepptes Dach und die vertikale Verglasung schmiegen sich an die verwitterten Felsbrocken.

 

Knapphullet, Vesterøya, Lund Hagem Arkitekter

Küstencharme

Designs skandinavischer Sommerhäuser suchen seit jeher nach Möglichkeiten, das Sonnenlicht voll auszunutzen. Gleichzeitig ist bei aller Liebe zum Leben im Freien in den Sommermonaten der Schutz vor rauen Elementen wie Wind und Wasser unverzichtbar. So entwickelte das Büro dieses Projekt als eine Art Studie dazu, wie man einen natürlich geschützten Bereich optimal nutzen kann.

 

Knapphullet, Vesterøya, Lund Hagem Arkitekter

 

Knapphullet, Vesterøya, Lund Hagem Arkitekter

Ausblicke vom Dach

Das Ergebnis ist das abgestufte Betondach. Es bildet neben der originellen Lage das Highlight des Hauses, verleiht Textur und eine kreative Form und dient sogar als Aussichtsplattform. Wenn es darum geht, kleine Räume zu erweitern, spielen Übergänge zwischen Innen- und Außenbereichen eine große Rolle. Mit dem Projekt gelingt es den Planern zusätzliche Freiräume zu schaffen, die die Form des Domizils sowohl von innen als auch von außen betrachtet beeinflussen.

Im Haus selbst zeigt sich das Stufendach als schräge Decke, die mit schlanken Elementen aus korbgeflochtener Eiche gekleidet ist und dem überwiegend aus raumhohen Verglasungen bestehenden Innenraum Wärme verleiht. Die Wohnbereiche sind direkt von außen zugänglich. Um die Grundfläche zu maximieren und gleichzeitig das offene Gefühl des Hauses zu erhalten, gibt es eine von der Decke abgehängte Schlafplattform aus Eichenholz. Dadurch findet man in dem Küstenrefugium sowohl Privatsphäre als auch Offenheit.

 

Knapphullet, Vesterøya, Lund Hagem Arkitekter

Knapphullet, Vesterøya, Lund Hagem Arkitekter

Quelle: ArchDaily

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Prof Michael Wolff
    Tuesday, der 3. August 2021 at 21:31

    What a delightful place. Is it possible to visit stay a few tranquil days in it?
    If it is, then I hope when the ‚Covid‘ restrictions are lifted, I would love to visit.
    I could bring a genuine ‚Tripolina‘ chair instead of the one that’s there!!!!

    Best wishes,

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: