Architecture & design

ECHT AUTHENTISCH: Hiroshimas coolstes neues Hotel

Hiroyuki Tanaka Architects verwandeln ein ehemaliges Krankenhaus in das coole, schicke Boutique-Hotel Kiro Hiroshima. Der Entwurf ist eine Hommage an die ursprüngliche Architektur und die Geschichte des Gebäudes.

 

Eine neue Dynamik

Als das japanische Architekturbüro Hiroyuki Tanaka Architects den Entwurf und die Gestaltung eines reduzierten Hotels im Zentrum von Hiroshima übernahm, entschied sich das Team, viele der ursprünglichen Merkmale des Ortes beizubehalten. Ihr Ziel war es, ein Zuhause fernab von den eigenen vier Wänden zu schaffen. Anstatt wie andere Hotelprojekte den Fehler zu machen und das Gebäude mit extravaganter Ausstattung zu überladen, nutzten sie die ursprünglichen Elemente und verhalfen diesen zu neuem Glanz. Dabei ließen sich die Planer von der Geschichte des vormaligen Krankenhauses inspirieren. Sie entschieden sich, die offenen Räume zu sanieren und so ein authentisches Erlebnis für die Gäste zu schaffenden Entwurf und die Gestaltung eines reduzierten Hotels im Zentrum von Hiroshima übernahm, entschied sich das Team, viele der ursprünglichen Merkmale des Ortes beizubehalten. Ihr Ziel war es, ein Zuhause fernab von den eigenen vier Wänden zu schaffen. Anstatt wie andere Hotelprojekte den Fehler zu machen und das Gebäude mit extravaganter Ausstattung zu überladen, nutzten sie die ursprünglichen Elemente und verhalfen diesen zu neuem Glanz. Dabei ließen sich die Planer von der Geschichte des vormaligen Krankenhauses inspirieren. Sie entschieden sich, die offenen Räume zu sanieren und so ein authentisches Erlebnis für die Gäste zu schaffen.

 

 

Origineller Charme

Neben der Revitalisierung des großen Eingangsbereichs und vieler vorhandener Fliesen im gesamten Gebäude, repräsentiert die dritte Etage den Entwurfsgedanken besonders gut. Was einst ein Rehabilitationsbecken für Krankenhauspatienten war, wurde zu einem Lounge- und Barbereich, der die Besucher zur Interaktion anregen soll. Der abgesenkte Boden folgt der Struktur der einstigen Poolstufen und führt nun von einem entspannten, geselligen Loungebereich zu einer Reihe einfacher Tische, an denen die Gäste essen und trinken können.

 

Wie bei vielen modernen Hotel- und Co-Living-Projekten sind die Räume dazu gedacht, von den Gästen geteilt zu werden. Ein kommunikatives Miteinander steht im Mittelpunkt. Dieses Ziel spiegelt auch der Namen des Hotels wider: „kiro“ bedeutet übersetzt so viel wie „Kreuzung“. Dem Studio gelang es auf bravouröse Art und Weise, ein Hotel zu entwerfen, das den Besuchern der Stadt das wahre Hiroshima zeigt. Und nicht nur das – Hiroyuki Tanaka schaffte es außerdem, einen Raum zu kreieren, der sich gleichzeitig warm und einladend aber auch ungezwungen cool anfühlt.

 

Quelle: The Share Hotels & THISISPAPER

 

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: