Architecture & design

LEICHT, HELL UND LUFTIG : Ein vertikales Loft in New York

Mit der Renovierung eines Stadthauses aus den 1830er Jahren im Herzen von Greenwich Village in NYC hat SKOLNICK architecture + design partnership traditionelle Designkonzepte in einen vertikalen Wohnraum für eine Familie verwandelt und damit eine völlig neue Art des Lofts geschaffen.

 

(c) SKOLNICK architecture + design partnership

 

(c) SKOLNICK architecture + design partnership

Bewahren und modernisieren

Um die Geschichte der Fassade im sogenannten Federal Style zu würdigen, behielten die Architekten sowohl die bestehende Außenfassade als auch viele der ursprünglichen Geschossplatten im Inneren bei. Während das elegante Haus aus dem 19. Jahrhundert von der Straße aus wie seine Nachbarn aussieht, verändert sich der Raum beim Eintreten und offenbart einen großzügigen, offenen und lichtdurchfluteten Wohnbereich.

Der Wunsch der Hausbesitzer war eine „urbane Oase, ein Ort der Ruhe und Erholung“ – in Bezug auf die Inneneinrichtung und den Stil und auf großflächige Öffnungen, die weite Ausblicke auf die grünen Gärten freigeben, für die die Gegend bekannt ist. Deshalb spiegelt die Straßenansicht des Gebäudes die Vergangenheit wider, im Inneren und an der rückwärtigen Fassade gelingt es hingegen, moderne Sensibilität mit der Wärme, die man in einem Familienzuhause spüren möchte, zu kombinieren.

(c) SKOLNICK architecture + design partnership

 

(c) SKOLNICK architecture + design partnership

 

Eine kühle Wärme

Um das gewünschte Ambiente in der Wohnung zu erreichen, ersetzen die Architekten die Rückwand durch eine raumhohe Verglasung. Durch diese fällt natürliches Licht in alle fünf Stockwerke des Hauses sowie in den unteren Wohn-Essbereich mit direktem Zugang zu einem begrünten Innenhof. Tageslicht gelangt nicht nur über die Fassade ins Innere, sondern fällt auch durch das Treppenhaus vom fünften Stockwerk bis hinunter in den Wohnbereich.

(c) SKOLNICK architecture + design partnership

 

(c) SKOLNICK architecture + design partnership

 

Glas formt einen wichtigen Bestandteil des Designs – es legt sich an die Holztreppen, umschließt die Zwischengeschosse, die in zwei der fünf Etagen eingebaut sind, und findet sich in sämtlichen Oberflächen aller Bereiche wieder. Das Haus steht zwar für sich allein, wird aber durch den persönlichen Touch der Familie um weichere Materialien und ausgewählte Details betont. Diese Mischung macht es noch einzigartiger.

(c) SKOLNICK architecture + design partnership

 

(c) SKOLNICK architecture + design partnership

Quelle: DesignboomSKOLNICK

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: