Architecture & design

EINS MIT DER UMGEBUNG: eine Hommage an die Maya-Kultur in Mexiko

Ein langes, schmales Grundstück im mexikanischen Merida findet in diesem, von Ludwig Godefroy entworfenen Haus seine ganz persönliche Identität und zollt dabei der Maya-Kultur Tribut.

Merida ist als Hauptstadt der indigenen Maya-Kultur bekannt. Dies war auch die Inspiration für den Architekten aus Mexiko-Stadt Ludwig Godefroy. Er entwickelt ein fragmentiertes Betonhaus, das eine Hommage an die Kultur der Stadt darstellt und gleichzeitig eine angenehme Auszeit vom extremen Klima in Yucatan bietet.

(c) Rory Gardiner

Traditionelles talent

Das Design des Wohnhauses ist eng mit seinem Standort verbunden. Es nimmt traditionelle Elemente der Bauweise der Mayas auf und übersetzt diese in eine moderne Architektursprache. Besonderen Fokus lag auch auf der Verwendung lokaler Materialien und der Umsetzung durch ansässige Arbeitskräfte. 90% der konstruktiven Elemente wurden vor Ort auf der Baustelle gefertigt.

Fast wie eine Referenz zu den, noch heute in Mexiko existierenden Maya-Strukturen, kamen bei dem Projekt einfache, robuste Naturmaterialien zum Einsatz. Diese sind unbehandelt und kommen ohne ständige Wartung aus. Im Laufe der Zeit verleiht ihnen eine natürliche Patina eine noch attraktivere Optik.

(c) Rory Gardiner

(c) Rory Gardiner

Stimmiges Ensemble

Die lange, schmale Form des Grundstücks brachte Godefroy auf die Idee, ein Straßensystem der Mayas neu zu interpretieren: die Sacbe. Sie diente ursprünglich dazu, Gemeinden miteinander zu verbinden. Die geraden Linien zwischen diesen Gemeinden, wurden in das Wohnprojekt übernommen. Sie sorgen in den Wohnbereichen für zusätzliche Unterteilung und kreieren verstreute Außenflächen, durch die Godefroy die Räume natürlich belüftet. So schafft der architektonische Stil der Mayas eine angenehme Atmosphäre inmitten des extremen Klimas, das von langen Hitze- und Regenperioden geprägt ist.

Die minimale Ästhetik setzt sich im Innendesign fort. Hier bilden Holzmöbel und -türen das zentrale Gestaltungselement der Wohnbereiche. Natürliche Materialien ziehen sich auch sonst durch sämtliche Räume. Zum Beispiel im Badezimmer in Form einer Steinbadewanne und einem rauen, strukturierten Waschbecken. Blaue Einrichtungsgegenstände und Kunstwerke bringen einen Hauch von Farbe in das Haus und runden es stimmig ab.

 

(c) Rory Gardiner

(c) Rory Gardiner

 

Quelle: Dezeen

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: