Architecture & design

WELLEN DES LUXUS

Als das Architekturbüro NCDA den Auftrag erhielt, eine VIP-Lounge in einem der wunderschönen, luxuriösen Einkaufszentren Hongkongs zu entwerfen, haben sie das Konzept einer luftigen, gartenähnlichen Landschaft genutzt.

Ausgestattet mit dem Auftrag, eine entspannende Flucht innerhalb eines Einkaufszentrums im Herzen von Hongkongs Einkaufsviertel zu entwerfen, spiegelt diese VIP-Lounge die Ruhe und den Frieden der Natur wider und verkörpert gleichzeitig perfekt das Luxusgefühl. Inspiriert von japanischen Zen-Gärten, verleihen geschwungene Formen und Wellen das visuelle Bild von geharkten Kiesmustern eines Sandgartens und laden die Besucher ein, sich bequem zu entspannen.

Der Garten-Pavillon

Der Name dieses Luxusprojektes, The Garden Pavilion, reflektiert stark das visuelle Bild, das es erzeugt. Die mühelose gartenähnliche Landschaft, die den Ort umgibt, ist luftig, ruhig und weich. Sobald der Besucher das Gebäude betritt, wird er sofort in einen offenen Skulpturengarten geleitet, in dem ein Florist, ein Concierge und ein saisonal angepasster Ausstellungssaal untergebracht sind.

Die VIP-Lounge, die zweite von der NCDA entworfene Landschaft und der wahre Hauptdarsteller der Ausstellung, entfaltet sich, während die Besucher durch einen Bereich geführt werden, der von welligen Elfenbeinwänden umgeben ist. Das wunderschön durchdachte Design erweckt das Luxusgefühl, ohne dabei extravagant oder unnötig opulent zu sein. Der Komfort und die Ruhe laden die Besucher zusätzlich zum Stöbern und Entdecken ein.

(c) Harold De Puymorin

Skulpturale Besonderheiten

Der Eingang zur VIP-Lounge wird durch einen skulpturalen Empfangstresen und ein passendes Deckenelement aus Messing und Vier Jahreszeiten-Marmor repräsentiert, wobei er wegen seiner sanften, an Kirschblüten erinnernden Farben gewählt wurde. Drei Meter hohe Türen aus oxidiertem Messing führen in den privaten Bereich, der sich auf Schritt und Tritt wirklich intim anfühlt.

An den gewundenen Wänden entlang fühlt sich der private Salon wie ein geheimer Garten an, wobei die Kurven im ganzen Bereich ein markantes Detail bleiben. An der Decke sind Linien in den Umfang geschnitten, um das Gefühl eines geharkten japanischen Gartens zu verstärken, während wellenförmige Sofas und organisch gestaltete Tische und Wandleuchten die Kurven und Felsen des Gartens in der unteren Horizontalen darstellen. Die fließende Form des Ortes ist ein gut durchdachtes Feature, das sich leicht von den Wänden bis hin zu den Möbeln, der Beleuchtung und sogar den Jalousien übertragen lässt, wodurch eine visuelle Harmonie im gesamten Bereich entsteht.

Maximale Flexibilität mit minimalen Grenzen. Diese luxuriösen, üppigen Silhouetten sorgen für eine anmutige, luxuriöse Umgebung, in der VIP-Gäste nicht anders machen können, als sich zu entspannen. Wiedererkennbar und gleichzeitig innovativ und interessant, hat das NCDA einen Home-Run geschlagen.

Quelle: ArchDaily

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: