Architecture & design Must See

Modernes Leben in Antwerpen

Wie aus einer leeren Penthouse-Wohnung eine minimalistische Oase wurde… PMit einer völlig leeren Leinwand präsentiert, wurde das Penthouse eines Entrepreneur-Paares in den Westkaai Towers in Antwerpen zu einer hellen, modernen Oase.

Es befindet sich an der Spitze des von David Chipperfield entworfenen Gebäudes im Hafenviertel Eilandje und die Eigentümer suchten nach etwas, das sich von den ursprünglichen Plänen des Bauträgers unterschied. Und so wurde das 220 Quadratmeter große Penthouse zum ultimativen sauberen Schiefer, mit dem der belgische Architekt Hans Verstuyft eine wirklich originelle, lebenswerte Vision gestalten konnte.

Die Umstrukturierung

Da das Architekturbüro in der Endphase der Bauarbeiten beauftragt wurde, hatten sie die einmalige Gelegenheit, in den Grundriss einzugreifen und einen Raum zu entwerfen, der den Bedürfnissen ihrer Kunden/innen perfekt entsprach. Mit 4,8 Meter hohen Decken, Betonsäulen und großen Fenstern auf drei Seiten mit Blick auf den Fluss erlaubte der Rohbau dem Architekten, einen einzigartigen Vorschlag zu entwickeln.

Verstuyft stellte sich vor, dass der Raum durch fünf große „Boxen“ strukturiert wird, die über den Raum verstreut sind und die Verkehrsflächen und Bewegungsabläufe des Penthouses neu strukturieren.

Riesengroß

Dank großer Schiebetüren und einer sauberen, minimalen Farbpalette wurde die Größe des Raumes eindrucksvoll in Szene gebracht. Die Bewegungsabläufe des Raumes sind sorgfältig auf die Bedürfnisse der Inhaber angepasst, wobei aber auch ein raffiniertes Spiel mit der Struktur eingesetzt wurde, wie z.B. der offene Zugang vom Arbeitszimmer zum Hauptschlafzimmer und weiter zum Badezimmer en suite. Dieses wurde so konzipiert, dass es senkrecht zum Schlafzimmer liegt, um Ruhe und Privatleben zu garantieren, während es mit Fenstern in voller Höhe ausgestattet ist, die einen atemberaubenden Blick auf das Wasser bieten.

FMit Steinfußböden und kreidefarbenen Wänden ist die Arbeit im Penthouse des Westkaai Towers eng an den Kernwert des Architekten Hans Verstuyft orientiert: Reduktion. Und bei diesem Meisterwerk ist es leicht zu verstehen, warum sie sich für diese Gewinnformel entschieden haben.

 

Quelle Vogue Living

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    %d Bloggern gefällt das: